2015 - Marathon Büren


1.Klosterradmarathon in Büren

Wie schon berichtet haben 4 Hagener den Marathon in Büren in "Angriff" genommen, die Strecke führte über Traumhafte Strassen bis zum Diemelsee, an Brilon,Willingen,Padberg und z.b.der Abachtalsperre vorbei. Das Wetter spielte mit und so schafften alle 4 die 205km und 2800Höhenmeter. Zur Belohnung gab es ein Hochwertiges Trikot:

 

 

...hier der Artikel aus der örtlichen Zeitung...Zitat:

             

Büren520 Teilnehmer sind ein Erfolgsbeweis

Bürener Radfüchse: Bei 27. RTF feiert der Radmarathon eine gelungene Premiere

Büren. "Einkehrtage mit den Bürener Radfüchsen", so war im Vorfeld auf den Werbe-Flyern zur 27. Bürener RTF zu lesen. Am Veranstaltungstag warteten dann die üblichen Streckenlängen von 48, 75, 111 und 152 Kilometer auf die Hobby- und Rennradler. Gespannt waren die Radfüchse, wie der erstmals angebotene Radmarathon über 202 Kilometer angenommen werden würde.

70 Voranmeldungen leiteten das Radsport-Wochenende schon mal gut ein. 520 Teilnehmer insgesamt, das konnte sich am Ende wahrlich sehen lassen. Die Helfer hatten an den Verpflegungsstellen in Willingen-Schwalefeld, Madfeld, Dalheim, Kleinenberg, Frohnhausen, Herbram-Wald und Gut Böddeken jedenfalls alle Hände voll zu tun. Auch die neue Radmarathon-Strecke mit einem sehr anspruchsvollen Profil wurde von den Teilnehmern immer wieder gelobt. Da wurde auch die anspruchsvollste Steigung vor Bontkirchen wiederholt als tolle Herausforderung bezeichnet. Ob schneller oder langsamer, alle Teilnehmer waren nach Erreichen der Kuppe noch bestens gelaunt. An der Radmarathon-Verpflegungsstelle Willingen-Schwalefeld war zwischenzeitlich alles blank, aber auch da hatten die Radfüchse vorgebaut und ein Mopedbote sorgte schnellstens für Nachschub. Der Radmarathon mit seinen 202 Kilometern wird als Königsklasse der Bürener RTF somit 2016 wohl seine zweite Auflage erleben - bei hoffentlich erneut herrlichem Sommerwetter.

 

Gruß euer Tourguide Klaus